Gut gekühlt

Liebe Bloggemeinde,

es freut mich sehr, dass wir mittlerweile eine richtige Community geworden sind und die Follower und Leserzahlen so in die Höhe schnellen.

Mir ist allerdings gestern aufgefallen, dass ich tatsächlich noch nicht dazu kam, meine berufliche Seite weiter vorzustellen!

Firmenwagen
OnTour im Firmenwagen

Seit meinem sechzehnten Lebensjahr arbeite ich glücklich in meinem Traumberuf als Elektriker. Dabei wechselt der Ort, wo ich meine Arbeit ausübe ständig. Diesen Ortswechsel bezeichnet man als „Montage“, bei der auch alle wichtigen Utensilien, Materialien und Geräte mitgenommen werden müssen. Nun im Sommer sind jedoch die Temperaturen in meinem Auto nicht nur für mich als Fahrer eine Zumutung, sondern auch gerade für diese empfindlichen Gegenstände eine echte Bedrohung. Nicht auszudenken wäre es, wenn Drähte oder Adapter durch die hohen Temperaturen Schaden nehmen würden und dennoch beim Kunden eingebaut werden würden. Dies würde nicht nur für uns als Firma und mich als Mitarbeiter einen erheblichen Mehraufwand bedeuten, sondern auch Einbrüche in der Kundenzufriedenheit nach sich ziehen.

Gerade wenn das Auto lange Zeit in der Sonne steht, ist es deshalb also wichtig, alle darin verstauten Gegenstände bei einer zumutbaren und angemessenen Temperatur lagern zu können.

Deshalb hat sich meine Firma dazu entschieden, in den  Autos eine mobile Klimaanlage Auto einzusetzen.

Was sind also die Vor- und Nachteile dieser Form der Kühlung? Nur eine Form der Kühlung? Von wegen! Diese Klimaanlage kann die Raumtemperatur sowohl erhöhen als auch verringern. Man kann durch verschiedene Features eine bestimmte Luftfeuchtigkeit erreichen. Das ist besonders bei Erkrankungen, Allergien oder Empfindlichkeiten wichtig und essentiell für das eigene Wohlbefinden.

Wenn ihr nun auch in die Versuchung geraten seid, euch eine mobile Klimaanlage zuzulegen, kann ich euch nur dazu raten! Sie ist besonders geräuscharm, nimmt wenig Platz ein und mein neues absolutes Must-Have für das Auto. Noch dazu ist sie durch ihre moderne Machart klima- und energieeffizient und kann bequem überall mit hingenommen werden. Besonders bei diesen irrsinnig heißen Temperaturen ist sie deshalb unverzichtbar für den täglichen Gebrauch und hilft nicht nur meinen Materialen wortwörtlich „in Form“ zu bleiben, sondern erleichtert auch mir den Alltag.

Dank Klimaanlage haben Allergene nichts mehr zu lachen
Dank Klimaanlage haben Allergene nichts mehr zu lachen

Durch meine Hausstauballergie profitiere ich sehr davon die Art der Durchlüftung und die Temperatur, sowie die Luftfeuchtigkeit selbst einstellen zu können und somit meinen angegriffenen Schleimhäuten etwas Gutes tun zu können.

Obwohl viele Menschen  der Ansicht sind, dass Klimaanlagen schädlich für die Umwelt sind, so gibt es mittlerweile doch auch sehr klimafreundliche Varianten und Modelle, um diesem Nachteil aus dem Weg zu gehen. Wen dieses Thema interessiert, der kann sich gerne auf der Seite des Umweltamtes über eine PDF mehr darüber informieren.

Aber nicht nur meine Firma ist mit mehr als zehn Klimaanlagen, welche momentan im Einsatz sind, mehr als zufrieden: Auch bei privaten Urlaubstrips hat uns diese geniale Innovation meiner Frau und mir so manche lange Autofahrt versüßt und dafür gesorgt, dass wir bei warmen Temperaturen in unserem dunkel gehaltenen Autor nicht eingehen.

Und im Gegensatz zu der deutschen Bahn versagen diese Klimaanlagen auch bei sehr hohen Temperaturen nicht!

Ich hoffe sehr, dass euch dieser Blogbeitrag von mir gefallen hat und dass ihr mich bald wieder besucht und reinlest.

Bis bald!
Euer Christian